Wir haben es wieder geschafft!

Am 09. November 2021 und am 10. November 2021, fand in zwei unserer Kitas die Qualitätsprüfung statt. Die STARKITA Podbie 251 und die STARKITA Anderterstr. 129D mussten dieses Jahr sich dem strengen Auge und spitzigem Ohr vom Herrn Strenger stellen. Wie auch nicht anders erwartet waren die pädagogischen Fachkräfte, sowie die Kita Leiterinnen, bestens vorbereitet. Wir freuen uns, dass die STARKITA-Teams Podbie 251 und Anderterstr. 129 D die Audits erfolgreich abgeschlossen haben und somit die neuen Zertifikate des TÜV Nord DIN EN ISO 9001:2015 an die zwei Kitas ausgehändigt werden konnten.
Das TÜV Nord DIN EN ISO 9001:2015 Siegel gilt zwei Jahre. Bei Rezertifizierung wird die Gültigkeit wird um weitere zwei Jahre verlängert. Die verlässlichen Standards und Abläufe sichern die Qualität unserer pädagogischen Arbeit und erleichtern das Miteinander in unseren STARKITA´s. Die festgelegten Standards werden von den pädagogischen Fachkräften, von dem internen Audit, sowie von der Vereinsleitung kontinuierlich auf ihre Wirksamkeit geprüft und gegebenenfalls weiterzuentwickeln.

Zusammenfassung der Ergebnisse aus dem Auditbericht

Das 1. Überwachungsaudit der STARKITA e.V. Hannover, gemäß DIN EN ISO 9001:2015, konnte erneut eine sehr erfolgreiche Organisations- und Nachweisstruktur sowie die Übernahme von Verantwortung in allen Fach- und Funktionsbereichen aufzeigen.
Die Coronaauswirkungen wurden bis heute unter dem Gesichtspunkt der Hygiene und der Sicherheit in allen Standorten professionell kommuniziert und umgesetzt. Alle Mitarbeiter bestätigten unverändert einen durchgehenden und transparenten Informationsfluss durch die Unternehmensführung. Das Leitbild konnte sich in dem Stresstest der Corona Zeit, als krisenfest und authentisch darstellen.
Die Jahresbewertung und Zielausrichtung erfolgt strukturiert und Kennzahlen basiert. Die Bewertung von marktbezogenen Trendverläufen und einer daraus abzuleitenden Entwicklung ist von hohem Marktverständnis und Professionalität geprägt.
Die Mitarbeiter präsentierten ihre Arbeitsbereiche kompetent und plausibel. Kenntnisse zum Managementsystem des Unternehmens, z. B. zu Vorgaben aus den geltenden Kernprozessen konnten in den Auditgesprächen erläutert werden. Aufgaben und Kompetenzen sind geregelt, den Mitarbeitern bekannt und werden praktiziert.
Das vorliegende Qualitätsmanagementsystem wird systematisch eingesetzt. Zentrale Anforderungen werden nachgewiesen:
– Managementbewertung; – Wissensmanagement; – interessierte Parteien; – Interne Audits – Kinderdokumentation; – Beschwerdemanagement mit internen und externen Schnittstellen, Fehlermanagement; – systematische interne Kommunikation; – Leitbild; – Risiko- und Chancenmanagement; – Kundenzufriedenheit und Auswertungen; – Qualitätsziele.
Die Infrastruktur und Arbeitsumgebung aller Bereiche und Standorte ist zeitgemäß und sehr sauber.

Herr Lutz Streger