Projekt Wald in der STARKITA Am Rohgraben 8

In diesem Projekt möchten wir unseren Krippenkindern der Seelöwengruppe die Natur und vor allem den Lebensraum Wald näherbringen. In vier Schritten möchten wir nicht nur im Gruppenraum aktiv werden, sondern mit unseren Kindern auf Entdeckungsreise in den Wald gehen. Angeleitet wird das Projekt von unserer pädagogischen Fachkraft Kirsten.
Ziele des Projektes sind das Wissen zum Lebensraum Wald zu fördern, den Wald mit allen Sinnen zu erleben, die Feinmotorik zu verbessern und den Gemeinschaftssinn zu stärken. Außerdem wird die Fantasie und Kreativität der Kinder angeregt.

Schritt 1:Bücher zum Thema Wald anschauen

Zum Einstieg in unser Waldprojekt betrachtet Kirsten mit den Kindern ein paar Bilderbücher, die sich mit dem Thema Wald befassen. Wie sieht es überhaupt in einem Wald aus? Welche Tiere leben dort? Und wo kann man diese Tiere finden? Beim Betrachten der Bücher finden wir viele Antworten darauf.

Schritt 2:Einen eigenen Fuchs basteln

Da der Fuchs das Lieblings- Waldtier von vielen unseren Kindern ist, bastelt jedes Kind im zweiten Schritt des Projektes seinen eigenen Fuchs. Das gelingt mit unserem dicken Schwammpinsel selbst den Kleinsten. Dazu brauchen wir nur noch einen Pappteller und ein bisschen Farbe. Am Ende dieses Schrittes dekoriert jedes Kind unseren Gruppenraum mit seinem Fuchs an einem Platz seiner Wahl.

Schritt 3:Einen Ausflug in die Natur

In diesem Schritt war ein Ausflug in den Tiergarten geplant. Leider war Corona bedingt das Tor verschlossen. Schnell war Plan B geschmiedet und so machten wir uns mit den Krippenkindern auf den Weg zu einem nahegelegenen Spielplatz und sammelten unterwegs jede Menge Naturmaterialien für den letzten Schritt des Projektes. Das Wichtigste war sowieso die frische Luft und das Abenteuer einen Ausflug mit den eigenen Freunden entfernt von der Kita zu machen. Wir haben also den sonnigen Frühlingsvormittag in vollen Zügen genossen.

Schritt 4:Basteln mit Naturmaterialien

Stöcke, Eicheln, Tannenzapfen und viel Fantasie mehr braucht es für unseren Abschluss des Waldprojektes nicht. Auf unserem Spaziergang haben wir viele Naturmaterialien gefunden. Dabei sind erstaunliche Basteleien herausgekommen, die nun als tolle Naturdekoration unseren Gruppenraum zieren.