Projekt “Kinderrechte”
in der STARKITA Anderterstr. 129D

Dass unsere Kinder Rechte haben, zeigen wir Ihnen in unserer Arbeit täglich auf, aber ihre Rechte selbst zu erfahren und durchzusetzen tun die Kinder nur selten. Mit dem vierwöchigen Projekt „WIR haben Rechte!“ wollen wir den Kindern zeigen, welche Rechte sie haben und diese gemeinsam in vier Schritten verinnerlichen.

Projektwoche 1: Was ist ein „Recht“ und welche Rechte habe ich als Kind?

In diesem Schritt haben wir besprochen, welche Kinderrechte es gibt. Die Kinder konnten ihr Wissen einbringen und die Erwachsenen haben zusammen mit Lilly, der Handpuppe, die Rechte in einem Rollenspiel visualisiert.

Projektwoche 2: Welche Rechte habe ich hier im Kindergarten?

Nun haben wir uns daran erinnert, welche Rechte es gibt und haben daraufhin besprochen, was das für unseren Alltag im Kindergarten bedeutet. Dann haben wir in Kleingruppen Rollenspiele einstudiert und uns gegenseitig vorgespielt.

Projektwoche 3: Wir bestimmen mit! Aber wie?

Wir haben ein Kinderparlament gegründet. Die Kinder können hier Regeln ändern, wenn sie folgendes einhalten:
a) Die Mehrheit der Kinder muss für eine Änderung stimmen.
b) Mindestens ein Erzieher muss überredet werden
c) Die Leitung darf keine Einwände haben
Dadurch findet eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe statt.

Projektwoche 4: Das Kinderparlament tagt

Die Theorie ist geschafft und unsere erste Tagung hat stattgefunden.
Die Kinder konnten sich einigen und haben gemeinsam erfolgreich die erste Regel geändert.
Das Parlament findet ab jetzt jeden Freitag statt.