Projekt „Kinder bewegen sich gerne, egal wann, wo und wie!“ STARKITA Podbie 251“ in der STARKITA Podbie 251

Ziel des Projektes „Zumba KIDS“ ist durch eine Kombination von Bewegung, Musik und Spiel die sozial-emotionale, kognitive sowie körperliche Entwicklung der Kinder zu fördern und dabei das natürliche Interesse und die Freude an Bewegung zu unterstützen. Das Projekt wird von Liz de Haro durchgeführt.

Schritt 1:Was ist Zumba?

Im ersten Schritt des Projektes werden die Kinder Zumba als tänzerische Sportart kennenlernen. Im Rahmen eines Morgenkreises wird den Kindern eine Möglichkeit geboten, ihre eigene Auffassung von Musik und Tanz darzustellen. Im Gespräch werden die einzelnen Begriffe kindgerecht erläutert und deren Zusammenhang mit Zumba mit Hilfe von Tanzvideos nähergebracht.

Schritt 2:„Stopptanz“ als spielerischer Einstieg

Das Spiel „Stopptanz“ ist eine gute Vorbereitung auf eine Zumba Choreografie, die spielerisch die Kinder zum Bewegen mit Spaß animiert, Konzentrations- und Koordinationsvermögen sowie Kreativität der Kinder fördert. In diesem Spiel drücken die Kinder bei spielender Musik ihre Fantasie und Kreativität mit den improvisierten Bewegungen aus und erstarren zu Eis, wenn die Musik aufhört.

Schritt 3:Zumba Klangspiel

Durch diese Aktivität werden die Konzentration und die kognitive Entwicklung der Kinder durch die Verknüpfung von Zumba Bewegungen mit Klängen der Musikinstrumente gefördert. Vier Zumba Bewegungen werden jeweils den vier den Kindern bekannten Musikinstrumente zugeordnet. Die Orientierung wird durch die auditive Wahrnehmung erfolgen, indem die Kinder beim Hören der Klänge eines Musikinstrumentes die dazu passende Zumba Bewegung tanzen.

Schritt 4:Wir tanzen Zumba

Nun werden das erlernte Wissen und die Bewegungsfreudigkeit der Kinder in die praktische Übung eingesetzt, indem die Kinder Schritt für Schritt einen Zumba-Tanz lernen und die Choreografie dazu üben. Dabei werden einzelne Tanzsequenzen zum optimalen Verständnis häufiger dargestellt.