Du musst dein Herz öffnen – Svetlana, 39 Jahre, STARKITA Haeckelstraße 10

Bei ihrer Arbeit in der KiTa arbeitet Svetlana mit ihrem ganzen Herzen. Seit 2011 gehört die Sozialassistentin zu unserem Verein STARKITA e.V.. Bevor sie jedoch ihre Liebe zur Arbeit in der KiTa entdeckte, absolvierte sie bereits eine Ausbildung zur Gymnastiklehrerin und war als Klavierspielerin tätig. In dieser Zeit arbeitete sie auch schon mit Kindern zusammen, da sie als begleitende Pianistin ein Kinderballett unterstützte. Svetlana stellte fest, dass sie die Arbeit mit Kindern unbedingt weiterführen wollte und so entschied sie sich für die Ausbildung zur Sozialassistentin. „Es gefällt mir mit Kindern zu arbeiten und meine Erfahrungen weiterzugeben.“

Kenntnisse weitergeben

Von Beginn an ist Svetlana bei der STARKITA Haeckelstraße 10. STARKITA e.V. weckte direkt zu Anfang ihr Interesse und sie war gespannt auf eine neue Herausforderung. „Ich bin offen für Neues. Ich wollte es einfach probieren! Der multikulturelle und bilinguale Kindergarten war sehr interessant für mich, da ich selber auch russisch spreche.“ Ihre Arbeit in der KiTa sieht die Sozialassistentin als große Chance, sowohl für die Kinder als auch für ihre persönliche Entwicklung „Ich kann meine Kenntnisse weitergeben, meine Sprache, meinen Sport, meine Musik. Dadurch konnte ich mich auch selbst weiter fördern. Auch aus meiner ersten Ausbildung als Gymnastiklehrerin kann ich viel mit einbringen.“

Liebe zur Musik

Die Musik bedeutet Svetlana sehr viel und ihre Liebe zu dieser möchte sie auch an ihre Schützlinge weitertragen. Musikalische Früherziehung, Musik- und Sportangebote sowie verschiedene Projekte sind ein großer Bestandteil ihrer Tätigkeit in der STARKITA Haeckelstraße 10. Ganz besonders am Herzen liegt der Sozialassistentin unser jährliches Winterfest. Für die Veranstaltung entwickelt Svetlana Choreografien und musiziert. Sobald das Geprobte endlich präsentiert werden kann, ist sie jedes Mal beeindruckt. „In die Theaterstücke lege ich meine ganze Kraft und mein Herz hinein. Wenn das Stück vollendet ist, dann bin ich sehr stolz auf die Kinder und was sie geleistet haben.“ In diesen Momenten weiß Svetlana auch das Feedback von Eltern und Großeltern sehr zu schätzen und fühlt sich in ihrer Arbeit bestätigt: „Meine Arbeit ist nicht umsonst.“

Öffne dein Herz

Svetlana legt bei ihrer Arbeit großen Wert darauf, dass die Kinder und ihre Eltern ihr großes Vertrauen entgegenbringen. Mit viel Verantwortung und viel Liebe geht sie tagtäglich ihren Tätigkeiten in der KiTa nach. „Wenn du mit Kindern arbeitest, dann musst du auch dein Herz öffnen. Die Kinder merken das.“ Einige wichtige Werte, die die Sozialassistentin ihren Schützlingen vermitteln möchte, sind Selbstständigkeit, ein gesundes Selbstbewusstsein und Verantwortungsbewusstsein. „Wir bereiten die Kinder auf die Gesellschaft und das weitere Leben vor. Der Mittelpunkt sind Eltern und Familie, aber danach kommt der Kindergarten, weil die Kinder dort auch sehr viel Zeit verbringen. Wir ergänzen die Familie, ersetzen sie aber nicht. Unsere Arbeit ist sehr wichtig für das weitere Leben der Kinder, wie Schule oder Berufsleben.“

Gemeinsam stark

Aber auch der KiTa-Alltag ist immer wieder geprägt von positiven Erlebnissen. Svetlana ist besonders glücklich darüber, dass der Zusammenhalt unter den Kolleg*innen in unserem Verein so stark und harmonisch abläuft und sich jeder auf den anderen verlassen kann. „Ich arbeite schon lange bei STARKITA e.V. und wir sind wie eine Familie. Wir sind befreundet und es herrscht ein sehr gutes Klima. Auch wenn es mal stressiger wird, schaffen wir das zusammen und unterstützen uns.“
Svetlana hat weiterhin das Bedürfnis Neues kennenzulernen und sich in der Arbeit mit Kindern weiterzubilden. Aus diesem Grund strebt sie an, bald eine Ausbildung zur Erzieherin zu beginnen: „Ich möchte mich auf jeden fall beruflich weiterentwickeln. Es wird zwar stressig, aber ich freue mich darauf. Der Beruf ist genau meins.“